Katzenmusig sagt Fasnacht in Erstfeld ab

URI ⋅ Wegen Corona gibt es in Erstfeld keine Anlässe zur Fasnacht 2021. Solche würden höchstens kurzfristig organisiert, falls sich die Situation doch noch bessern sollte.

22. November 2020, 12:11

(pd/unp) «Aufgrund der Vorgaben des BAG und des Kantons ist es momentan unmöglich, die Fasnacht 2021 in gewohnter Art zu organisieren und durchzuführen. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, alle offiziellen Anlässe abzusagen», schreibt die Gesellschaft in einer Mitteilung. Es werde auch kein Programmheft erstellt. Falls es die Situation im Februar erlaube, würden kurzfristig Anlässe für Vereinsmitglieder organisiert. Betreffs Herausgabe des Narrenblatts laufen derzeit Gespräche zwischen KMG-Vorstand und «Gibem»-Redaktion. Ein Entscheid fällt in den nächsten Tagen.

Der Vorstand der Katzenmusikgesellschaft (KMG) sah sich gezwungen, erstmals eine GV im Zirkularverfahren durchzuführen. Zurzeit befinden sich die Unterlagen vereinsintern in Umlauf. Die Abstimmungsformulare sind bis 6. Dezember an den Präsidenten Bruno Inderkum zu retournieren.

2022 soll in Erstfeld wieder ein grosser Fasnachtsumzug stattfinden. Das Organisationskomitee unter der Leitung von Patrizia Walker-Näpflin hat sich bereits konstituiert und die Arbeit aufgenommen.


Login


 

Leserkommentare