Interesse an schriftlicher Generalversammlung der Raiffeisenbank Schächental ist gross

URI ⋅ 930 Personen haben an der Abstimmung teilgenommen – mehr als an einer herkömmlichen Generalversammlung. Alle Anträge des Verwaltungsrates wurden angenommen.

30. Juni 2020, 15:11

(ml) Aufgrund der ausserordentlichen Lage entschieden sich der Verwaltungsrat und die Bankleitung der Raiffeisenbank Schächental dazu, die für den 28. März geplante Generalversammlung abzusagen und eine schriftliche Abstimmung gemäss der Covid-19-Verordnung des Bundesrates durchzuführen. Sämtliche Mitglieder der Raiffeisenbank Schächental waren eingeladen, ihre Stimmen zu den einzelnen Geschäften bis zum 24. Juni schriftlich abzugeben.

Alle Anträge des Verwaltungsrates wurden angenommen, wie die Bank in einer Medienmitteilung schreibt. Die Traktanden über die Genehmigung der Bilanz- und Erfolgsrechnung, der Verzinsung der Anteilscheine zu sechs Prozent und der Entlastung der Organe wurden mit überwältigendem Mehr gutgeheissen.

Statutenrevision angenommen

Ebenso wurde die beantragte Statutenänderung mit 93,8 Prozent der Stimmen angenommen. Erforderlich war ein qualifiziertes Mehr von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen. Zu den Änderungen gehört die Aufnahme einer Präambel in die Statuten. Weiter umfassen sie die Bestimmungen bezüglich der Wahl des Vertreters der Raiffeisenbank bei der Generalversammlung von Raiffeisen Schweiz, die Verankerung des Antrags- und Traktandierungsrechts sowie die Möglichkeit von Blankoausleihungen.

Die Auszählung der Stimmen erfolgte am 26. Juni. Der Verwaltungsrat bestätigte in der Folge das Resultat. Über 930 Genossenschafterinnen und Genossenschaftern nutzten die Möglichkeit, an der Abstimmung teilzunehmen. Die Stimmbeteiligung war damit gemäss Medienmitteilung höher als an einer Generalversammlung. «Dies unterstreicht, dass die Mitglieder auch in der heutigen Zeit am Geschäftsgang der Raiffeisenbank Schächental interessiert sind.»

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse können unter www.raiffeisen.ch abgerufen werden. Die nächste Generalversammlung findet voraussichtlich am 27. März 2021 statt.


Login


 

Leserkommentare