Brand in ehemaliger Sägerei: Drei Personen mit Rauchvergiftung

BÜRGLEN ⋅ In der Nacht von Freitag auf Samstag ist in einer ehemaligen Sägerei in Bürglen ein Feuer ausgebrochen. Drei Personen erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Die Brandursache ist noch unklar.

20. April 2019, 16:51

(pd/chi) Am Freitag, 19. April, kurz vor Mitternacht, erhielt die Kantonspolizei Uri von einer Person die Nachricht, dass in Bürglen, im Bereich Säge in einer ehemaligen Sägerei ein Brand ausgebrochen sei. Drei Personen wurden aus einem naheliegenden Gebäude evakuiert. Durch das schnelle Bemerken des Brandes und das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte schlimmeres verhindert werden.

Drei Personen mussten auf Grund einer leichten Rauchvergiftung vor Ort durch den Rettungsdienst betreut werden.

Die Brandursachen sowie die Schadenhöhe ist bis zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Die Feuerwehr Bürglen stellte über die Nacht eine Brandwache sicher.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Bürglen, Unterschächen, Spiringen, Altdorf, der Rettungsdienst Uri, das Amt für Umweltschutz sowie die Kantonspolizei Uri.


Login


 

Leserkommentare