Kanton Luzern

Ukrainische Geflüchtete fassen Fuss in der Luzerner Arbeitswelt – auch dank dem Tourismus

Vergleichsweise viele ukrainische Geflüchtete fanden im Luzerner Gastgewerbe eine Stelle. In anderen Branchen ist die Hürde jedoch grösser.
Im Kanton Luzern wurden 350 Arbeitsbewilligungen an Menschen mit Schutzstatus S erteilt – viele davon in der Hotellerie und Gastronomie.
Foto: Symbolbild: Nastasic / E+
In ihrer Heimat sind sie Informatikerinnen, Gesundheitsfachkräfte oder Verkäufer – in der Schweiz arbeiten sie im Gastgewerbe oder der Landwirtschaft. Gut 3000 geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer wohnen laut Angaben des Staatssekretariats für Migration ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!