Schattdorf

Lehrer nach Nazi-Fauxpas: «Interesse an Holocaust und Weltkrieg nimmt ab»

Der Spruch «Arbeit macht frei» auf der Website der Gemeinde Schattdorf schlug hohe Wellen. Begründet wurde der Lapsus mit fehlender politischer Bildung. Dies, obwohl der Holocaust und der Zweite Weltkrieg in jeder Schweizer Schule breit thematisiert wird.
David Lienert ist mit Leib und Seele Geschichtslehrer an der Kantonsschule Sursee. (Bild: PD)
Sven Brun Am vergangenen Dienstagmorgen informierte die Gemeinde Schattdorf auf ihrer Website über die Geschäftszeiten. So weit, so gut. Das Problem: Der Post wurde gemeinsam mit einem Bild von einem Konzentrationslager-Eingangstor publiziert. Mit dem ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!