notifications
Emmer Gemeindeverwaltung

SP fordert Sanierung des «Schoggiturms»

Aus dem in die Jahre gekommenen Hochhaus soll ein «ökologisches Leuchtturmprojekt» werden.

Das Emmer Verwaltungsgebäude im Gersag soll energetisch saniert werden, «dass es zu einem ökologischen Leuchtturmprojekt für die ganze Region wird». Das fordert die Emmer SP in einem Postulat, das auch von Mitgliedern der Mitte und der Grünen unterzeichnet worden ist.

Das Gebäude, umgangssprachlich auch Schoggiturm genannt, ist bekannterweise in die Jahre gekommen. Es entspreche «nicht mehr den gängigen energetischen und sicherheitstechnischen Standards», heisst es im Postulat. «Die Fensterflächen des Gebäudes sind nach fast 50 Jahren nicht mehr genügend abgedichtet.» Dadurch verliere das Hochhaus im Winter «Unmengen an wertvoller Energie und heizt sich im Sommer so stark auf, dass es in den Büros zu warm zum Arbeiten wird». (std)

Kommentare (0)