notifications
Kanton Uri

Sicherheitsdirektion wählt neue Kreisforstmeisterin

Die Behörde hat Susanne Arnold ins Amt gewählt. Die Urnerin tritt ihre Stelle per 1. Januar an.

Die Urner Sicherheitsdirektion hat Susanne Arnold zur Kreisforstmeisterin im Amt für Forst und Jagd gewählt. Dies geht aus einer Medienmitteilung der Direktion hervor. Der bisherige Stelleninhaber des Forstkreises zwei verlässt das Amt infolge Pensionierung. Arnold übernimmt die Leitung des Forstkreises zwei per 1. Januar. Der Forstkreis zwei umfasst nebst den Gemeinden Schattdorf, Bürglen, Spiringen und Unterschächen neu auch die Gemeinde Erstfeld. Mit dieser Aufgabe verbunden sind zudem das Leiten von Projekten in den Bereichen Schutzwald, Waldwirtschaft und Biodiversität, die Beratung der Forstbetriebe und Forstreviere sowie der Vollzug der Waldgesetzgebung.

Die 53-jährige Susanne Arnold hat an der ETH in Zürich Forstwissenschaften mit der Vertiefungsrichtung Naturgefahren und Schutzwaldpflege absolviert. Sie war bereits während eines halbjährigen Forstingenieurpraktikums im Amt für Forst und Jagd des Kantons Uri tätig. Nach Studienabschluss arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der ETH Zürich und danach als selbstständig erwerbende Forstingenieurin im Umweltbereich.

Die im Kanton Uri aufgewachsene Susanne Arnold lebt zurzeit in Zürich und arbeitet als Projektleiterin sowie Wald-, Holz- und Kommunikationsspezialistin in einem privaten Unternehmen. (zgc)

Kommentare (0)