Luzern

«Unsensibel und unbegreiflich»: Das Bauernhaus Ruckli soll einem Modulbau weichen

Das historische Gebäude am Abendweg 17 soll einem Provisorium für schulische Zwecke Platz machen. Ein Architekt und ein Nachfahre des ursprünglichen Bewohners kritisieren die Stadt Luzern – und fordern die Verantwortlichen zum Umdenken auf.
Das Bauernhaus Ruckli um etwa 1910. (Bild: PD / Archiv Marc Ruckli)
Simon Mathis

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-