Kanton Luzern

Parlamentarier fordert: Für die Wirtschaft soll Bauland auf Vorrat eingezont werden 

Für Firmen sollen künftig rasch neue Flächen zur Verfügung stehen, fordert Kantonsrat André Marti. Ein Widerspruch zum haushälterischen Umgang mit Boden sei dies nicht.
Im Kanton Luzern soll zu Gunsten der Wirtschaft auch künftig neues Bauland eingezont werden dürfen.
Foto: Symbolbild: Matthias Jurt
Seit das Schweizer Stimmvolk vor knapp zehn Jahren Ja gesagt hat zum neuen Raumplanungsgesetz, ist klar: Mit Boden muss haushälterisch umgegangen werden. Umso bemerkenswerter ist deshalb ein Postulat von FDP-Kantonsrat André Marti.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen