Nidwalden

Obwaldner Kehrichtfahrzeuge stehen unter Strom – weshalb einige Gemeinden noch zuwarten mit dem elektrischen Wandel

Die elektrisch betriebenen Güselfahrzeuge in Obwalden bewähren sich. Auch in Kerns hat das Elektrozeitalter begonnen. Und in Nidwalden berät die Regierung darüber.
Werner Zimmermann, Gemeinderat Buochs. (Bild: PD)
Matthias Piazza

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
365.-