Pilzfarm für Nachhaltigkeitspreis nominiert

OBWALDEN ⋅ Ein Obwaldner Familienbetrieb pflanzt exotische Pilze an. Dafür könnte er nun den «Bergkristall 2021» gewinnen.

23. Juli 2021, 12:10

(nke) Shiitake, Kräuterseitlinge oder Nameko-Pilze: Der Familienbetrieb Kernser Edelpilz GmbH produziert Pilze rein biologisch und möglichst ressourcenschonend im Herzen der Schweiz. Wie die Initianten der Alpeninitiative schreiben, stärke dies die lokale Produktion und spare etliche Transportkilometer ein.

Deshalb ist die Kernser Edelpilz GmbH für den Preis «Bergkristall 2021» nominiert. Dieser wird von der Alpeninitiative vergeben und honoriert regionale Geschäftsideen, die helfen, unnötige Transporte zu vermeiden und die lokale Produktion zu stärken. Gleichzeitig vergeben die Initianten auch einen Antipreis für Produkte mit einem sehr grossen Transportaufwand.

Weiter nominiert sind Revendo, ein Unternehmen, das alte Elektrogeräte wie Laptops oder Smartphones aufwertet und wieder in Umlauf bringt, und das Anti-Foodwaste-Restaurant Mein Küchenchef. Der Sieger wird durch ein Onlinevoting erkoren, das noch bis am 15. August läuft. Der Preis soll den Preisträgern am 2. September überreicht werden.


Login


 

Leserkommentare