notifications
Olympia

Nächstes Ziel Paris 2024: Diese Athletinnen und Athleten werden vom Kanton Luzern unterstützt 

Mit dem Projekt «Olympiateam Kanton Luzern» unterstützt der Kanton Luzern Spitzensportlerinnen und Spitzensportler auf dem Weg an die Olympischen Spiele. 14 Sportlerinnen und Sportler haben Aufnahme in das Team gefunden. 

Das Projekt «Olympiateam Kanton Luzern» wurde vor 10 Jahren ins Leben gerufen und soll denjenigen Sportlerinnen und Sportler unter die Arme greifen, die reelle Chancen haben, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren.

Wie der Kanton Luzern am Mittwoch mitteilt, erfüllen 14 Athletinnen und Athleten die Anforderungen, welche in Zusammenarbeit mit den nationalen und kantonalen Sportverbänden, Swiss Olympic, der Schweizer Sporthilfe sowie der Spitzensportförderung der Schweizer Armee definiert worden sind. In ihrem Weg an die olympischen und paralympischen Sommerspiele 2024 in Paris werden sie nun vom Kanton Luzern finanziell unterstützt.

Böbner Esmée, Hasle, Beachvolleyball

Bolzern Linus, Adligenswil, Kanu

Brunner Patrick, Sempach, Rudern

Clémence Julien, Gisikon, Sportklettern

Debrunner Catherine, Geuensee, Rollstuhlsport

Lötscher Lisa, Meggen, Rudern

Reichmuth Stefan, Grosswangen, Ringen

Röösli Roman, Luzern, Rudern

Ruckstuhl Géraldine, Altbüron, Leichtathletik

Schätzle Kai, Luzern, Rudern

Scherrer Samuel, Willisau, Ringen

Schürch Joel, Schenkon, Rudern

Schweizer Fabienne, Buchrain, Rudern

Ulrich Salome, Ebikon, Rudern

Im Gegenzug zur finanziellen Unterstützung stehen die Athleten dem Kanton als Botschafter zur Verfügung und nehmen repräsentative Aufgaben wahr. Gemäss Guido Graf, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements, ermöglicht der Förderbeitrag den Athletinnen und Athleten, unter noch professionelleren Bedingungen zu trainieren.

Wie aus der Medienmitteilung weiter hervorgeht, sei das insbesondere für nicht kommerzielle Sportarten wichtig, wo sich die Sponsorensuche schwierig gestalte. Ohne zusätzliche Unterstützung könne das nötige Trainingsprogramm kaum absolviert werden. (sig)

Kommentare (0)