Zwei Ärztinnen führen Frauenklinik Luzern gemeinsam

LUZERN ⋅ Corina Christmann und Christine E. Brambs übernehmen die Co-Leitung der Frauenklinik Luzern des Luzerner Kantonsspitals.

06. Juli 2020, 11:32

Die neue Leitung der Frauenklinik Luzern ist bestimmt. Dies teilt das Luzerner Kantonsspital (Luks) am Montag mit. Zwei Chefärztinnen teilen sich die Leitung.

PD Dr. med. Corina Christmann-Schmid ist bereits seit 2018 Chefärztin und Co-Leiterin ad interim der Frauenklinik Luzern. Sie ist seit 2013 an der Frauenklinik Luzern beschäftigt und hatte von 2014 bis 2018 als Leitende Ärztin der Gynäkologie die Leitung der Urogynäkologie inne. Sie hat ihr neues Amt bereits am 15. Juni 2020 aufgenommen.

PD Dr. med. Christine E. Brambs ist aktuell Leitende Oberärztin und stellvertretende Klinikdirektorin an der Frauenklinik der Technischen Universität München in Deutschland. Sie wird die Arbeit als Co-Leiterin an der Frauenklinik Luzern am 1. Oktober 2020 aufnehmen.

Barbara Kipp, die die Frauenklinik Luzern seit 2018 zusammen mit Corina Christmann interimistisch geleitet hatte, verlässt das LUKS per Ende Juni 2020. Sie kehre aus familiären Gründen nach Deutschland zurück, heisst es in der Medienmitteilung.


Login


 

Leserkommentare