Volk sagt Ja zum Kauf zweier Liegenschaften mit Seezugang

VITZNAU ⋅ Die Gemeinde Vitznau kann zwei Liegenschaften mit direktem Seezugang kaufen. Das Stimmvolk hat 2,8 Millionen Franken klar bewilligt, um die Immobilien zu erwerben und sie leicht zu sanieren.

07. März 2021, 12:10

Bei den Immobilien handelt es sich um das Wohn- und Geschäftshaus Kapellmatt sowie um das ehemalige Postlokal im Seepark. 451 oder rund 80 Prozent der Stimmberechtigten sagten Ja zum Kauf der Kapellmatt, 409 Stimmberechtigte sprachen sich für den Kauf des ehemaligen Postlokals aus. Die Stimmbeteiligung lag bei 63 Prozent.

Beide Immobilien liegen an zentraler Lage im Dorfkern und verfügen über direkten Seezugang. Der Gemeinderat will beide seit einiger Zeit leerstehende Objekte einer nachhaltigen öffentlichen Nutzung zuführen. Der Preis für die Liegenschaften beläuft sich auf 2,6 Millionen Franken, hinzu kommen noch je 100'000 Franken für sanfte Sanierungsarbeiten.

Im ehemaligen Postlokal will der Gemeinderat die Gemeindebibliothek und ein Sitzungszimmer einrichten. Für das ehemalige Ladengeschäft im Erdgeschoss des Kapellmattgebäudes steht eine touristische Nutzung im Vordergrund. Konkret besteht die Überlegung, das Freizeit- und Wassersportangebot zu fördern. Erdgeschoss und Keller könnte für die Vermietung und den Verkauf von entsprechenden Geräten genutzt werden.

Weiter könnten Kurse angeboten sowie eine kleine Kiosk-Bar betrieben werden. Der über 500 Quadratmeter grosse Garten soll öffentlich zugänglich gemacht werden. Die Wohnungen in den Obergeschossen sollen sanft renoviert werden.

Mit 92 Prozent stimmten die Vitznauerinnen und Vitznauer auch der Defizitgarantie zu Gunsten der Stiftung Alters- und Pflegeheim Weggis zu. (sda)


Login


 

Leserkommentare