Stelleninserate per Du: Gemeindeverwaltung geht neue Wege

EMMEN ⋅ Die Gemeindeverwaltung Emmen hat intern offiziell die Du-Kultur eingeführt. Vom Lehrling bis zur Gemeindepräsidentin können neu alle einander per Du ansprechen. Neu heisst es auch: «Wir suchen dich».

11. September 2019, 13:25

Julian Spörri

Per 1. September 2019 führte die Gemeindeverwaltung Emmen intern offiziell die Du-Kultur ein. Vom Lehrling bis zur Gemeindepräsidentin gilt neu, dass alle einander per Du ansprechen. Stelleninserate werden zukünftig per Du formuliert und auch in Vorstellungsgesprächen wird das Du angeboten.

Die Idee dazu hatte die Personalkommission der Gemeinde Emmen, welche die Anliegen der Mitarbeitenden vertritt. Deren Präsidentin Ingeborg Dannecker erklärt: «In den einzelnen Departementen wurde bisher schon per Du kommuniziert. Weil aber oft mit Personen aus anderen Departementen zusammengearbeitet wird, haben die Mitarbeitenden eine Vereinheitlichung gewünscht.» Der Gemeinderat habe diesem Anliegen entsprochen.

Dies hat gemäss Dannecker mehrere positive Auswirkungen: «Die Gemeindeverwaltung wächst zu einer Einheit zusammen. Es fällt einem leichter, Mitarbeitende und Vorgesetzte aus anderen Departementen zu kontaktieren.» Zudem positioniere sich Emmen gegen aussen als moderne Gemeinde. «Wir springen auf den Zug der Zukunft auf», sagt Dannecker. «Der Verwaltung haftet generell etwas Schwerfälliges an. Mit dem gemachten Schritt wollen wir als Arbeitgeber gerade auch für junge Leute attraktiv sein.»

Für die Einwohnerinnen und Einwohner verändert sich übrigens nichts. Am Schalter und Telefon werden Kunden weiterhin per Sie angesprochen.


Login


 

Leserkommentare