Sonnenberg, Sonnenenergie, Sursee: Das sind die Neuigkeiten aus den Luzerner Gemeinden

LUZERN ⋅ Aus allen 82 Gemeinden des Kantons, von Verbänden, Korporationen, Schulen und Privaten, erhält unsere Redaktion täglich zahlreiche Nachrichten. Einen Teil davon finden Sie in diesem Artikel.

03. Juni 2020, 05:09

Büron: Stille Wahlen

Die Ortsparteien und Einwohner haben auf die Anordnung der kommunalen Urnenwahl bis zum Eingabeschluss vom 11. Mai genügend Wahlvorschläge eingereicht. Für die Controlling- und Bildungskommission sowie für das Urnenbüro gab es daher stille Wahlen, wie die Gemeinde mitteilt. Der Wahlgang für die Mitglieder der Kommissionen vom 28. Juni finde nicht statt.

Eich: Projekt zur Abstimmung

Angrenzend an das Ferien- und Erholungshaus Seematt sollen Seniorenwohnungen entstehen. Das Bauprojekt Seepark wird an einer Infoveranstaltung am 18.Juni um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle der Schulanlagen vorgestellt, heisst es in einer Mit­teilung. Dort werden auch die Baukosten und Mietzinsen präsentiert. Im Juni erfolge die öffentliche Auflage des Baugesuchs. Der Gemeinderat habe entschieden, das Projekt an der Gemeindeversammlung vom 18. August zur Abstimmung zu bringen.

Egolzwil: Neue Leiterin Verwaltung

Margrit Bucher wird neue Gemeindeschreiberin und Leiterin der Verwaltung. Das teilt die Gemeinde mit. Bucher werde die Stelle am 1. Oktober 2020 antreten. Im Moment ist sie auf der Gemeindeverwaltung Reiden tätig. Im Rahmen der Umorganisation wurde für die Finanzen eine neue Stelle geschaffen, die mit Jovanka Sager besetzt wurde. Ausserdem informiert der Gemeinderat, dass die Versammlung vom 24. Juni wegen der Coronapandemie verschoben wird. Am 26. Juli wählen die Egolzwiler, vorbehältlich einer stillen Wahl, die Mitglieder der Kommissionen sowie des Urnenbüros.

Dierikon: Solaranlage installiert

Auf dem Dach sowie an der Fassade eines Logistikgebäudes der Betriebszentrale der Migros Luzern in Dierikon wurden rund 3500 Quadratmeter Solarzellen angebracht, wie die Migros mitteilt. Am 25. Mai sei die Anlage in Betrieb genommen worden. Mit den Solarzellen könnten jährlich bis zu 500000 Kilowattstunden Strom produziert werden. Das würde reichen, um rund 150 Einfamilienhäuser ein Jahr lang zu beheizen. 457 Tonnen CO2 würden dadurch eingespart. Zusammen mit der Energie aus einer 2018 installierten Dampfturbine produziere die Migros Luzern nun einen Drittel des Strombedarfs ihrer Betriebszentrale selbst. In den vergangenen drei Jahren habe sie rund 50 Millionen Franken in neue Bauten und Technologien in Dierikon investiert.

Emmen: Arbeiten auf der Strasse

Seit dieser Woche bis voraussichtlich Ende Juni werden auf der Kantonsstrasse K16 in der Gemeinde Emmen im Bereich des Kreisels Hasliring bauliche Unterhaltsmassnahmen ausgeführt, wie der Kanton mitteilt. Die Deckbelagsarbeiten würden während der Nacht vorgenommen. Der Verkehr werde während der Bauzeit einspurig geführt und werde mittels Verkehrsdienst geregelt. Es könne zu Wartezeiten kommen.

Escholzmatt-Marbach: Sanierung gestartet

Gestern haben die Sanierungsarbeiten der Sunnemattestrasse begonnen, wie die Gemeinde mitteilt. Gleichzeitig werden die Vorplätze beim Feuerwehrmagazin und Schulhaus erneuert. Auch ein neues Trottoir vom Alters- und Pflegezentrum bis zum Bahnübergang werde realisiert und der Vorplatz des Alters- und Pflegezentrums erneuert. Während der Bauarbeiten muss die Zufahrt zum Alters- und Pflegezentrum ab der Gigenstrasse teilweise gesperrt werden, heisst es weiter. Gemäss Planung sollen die Deckbelags­arbeiten bis Ende Oktober 2020 abgeschlossen werden.

Gisikon: Stille Wahlen

Die Kommissionsmitglieder der Gemeinde Gisikon sind in stiller Wahl gewählt, wie die Gemeinde mitteilt. Für die insgesamt zwölf zu vergebenen Sitze in der Bildungskommission, der Rechnungskommission und im Ur­nen­büro waren bis zum Eingabeschluss am 25. Mai zwölf Wahlvorschläge eingegangen. Somit könne auf die Urnenwahl vom 12. Juli verzichtet werden.

Kriens: Preis für Jugendarbeit

Kriens sucht derzeit Kandida­tinnen und Kandidaten für den Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit des Jahres 2020. Der Preis geht an «engagierte Persönlichkeiten, die sich in der Jugendarbeit besonders auszeichnen», wie es in einer Mitteilung der Stadt heisst. Die Persönlichkeiten können der Jugendkommission vorgeschlagen werden. Der Preis ist mit 1500 Franken dotiert. Nominationen sind bis 31. Juli online möglich auf www.kriens.ch.

Kriens: Start am Sonnenberg

Mit der weiteren Lockerung der Coronamassnahmen erfolgt am kommenden Samstag der Saisonstart der Sonnenbergbahn. Wo möglich, werde die Zahl der Fahrgäste pro Kabine reduziert, wie die Stadt Kriens mitteilt. Erstmals können Tickets zudem mit Kreditkarte bezahlt werden. Neu werde es auch an Sonn- und Feiertagen von 12.30 bis 13.30 Uhr eine einstündige Mittagspause geben. Sie soll den «Bähnlimanne» eine Pause ermöglichen, ohne dass die Bahn eine Ablöse aufbieten muss. Die Saisonkarten werden wegen der verkürzten Saison zu reduzierten Preisen angeboten. Infos auf www.sonnenbergbahn.ch.

Kriens: Bevölkerung wächst

Die ständige Wohnbevölkerung in Kriens ist auch im Jahr 2019 gewachsen, wie die Stadt mitteilt. Sie betrug per Anfang Jahr 27522 – das waren 429 Personen mehr als ein Jahr zuvor. Der Anteil der ausländischen Wohnbevölkerung betrug 18,76 Prozent– der Schweizer Schnitt beträgt 25,1 Prozent. Die grösste ausländische Bevölkerungsgruppe stellen Deutsche und Italiener.

Luzern: Kantonsspital baut

In diesen Tagen starten die Vorbereitungsarbeiten für den Neubau des Kinderspitals und der Frauenklinik des Luzerner Kantonsspitals. Dafür werde der Fuss- und Veloweg zwischen dem Urnerhofweg und dem Spitalareal aufgehoben, wie das Kantonsspital mitteilt. Der Weg führe mitten durch das Baufeld. Weiter werde der Park- und Durchgangsplatz vor dem Pavillon des Kinderspitals gesperrt. Einige Auto-, Töff- und Veloparkplätze würden deswegen verschoben. Der Neubau soll bis Ende 2025 fertiggestellt sein.

Malters: Autostrasse wird gesperrt

Am Montag, 8. Juni, wird der Abschnitt der Autostrasse H10 zwischen Blatten und Langnauerbrücke wegen Unterhaltsarbeiten von 8 bis 16.30 Uhr gesperrt. Das teilt der Kanton Luzern mit. Während dieser Zeit werde der Verkehr auf die Kantonsstrasse umgeleitet.

Menznau: Kommissionen komplett

Bei der Gemeindekanzlei ist bis zum Eingabeschluss pro Kommission jeweils ein gemeinsamer Wahlvorschlag der drei Ortsparteien CVP, SVP und FDP eingegangen. Damit sind die zu besetzenden Sitze vergeben und die Kommissionsmitglieder in stiller Wahl gewählt, schreibt die Gemeinde Menznau in einer Mitteilung. Auf den Abstimmungssonntag vom 12. Juli könne deshalb verzichtet werden.

Nottwil: Neu 4000 Einwohner

Die Gemeinde Nottwil ist gewachsen: Der 4000. «Notteler» konnte willkommengeheissen werden, wie die Gemeinde schreibt. Er heisst Andrin Bu­cheli und ist am 24. April 2020 zur Welt gekommen.

Sursee: Pro-Komitee Bauprojekt

Am 28. Juni kommt der Bebauungsplan Therma-Areal an der Urne zur Abstimmung. Ein über­parteiliches Bürgerkomitee unterstützt das Projekt, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Erstunterzeichner seien von der Qualität des Projekts überzeugt. Dazu gehören die Kantonsräte Carlo Piani (CVP) und Mario Cozzio (GLP) sowie die Parteipräsidenten Hans Bachmann (FDP) und Martin Bisig (SP).

Pension nach 42 Jahren

Yvonne Zangger, Einschätzungsexpertin beim Regionalen Steueramt Sursee, hat Ende Mai nach 42 Jahren ihre Pension angetreten. Der Stadtrat Sursee dankt ihr in einer Mitteilung für die geleisteten Dienste.


Login


 

Leserkommentare