Neues Clubhaus des FC Grosswangen-Ettiswil versprayt

LUZERN ⋅ In der Nacht auf Samstag wurde das Clubhaus des FC Grosswangen-Ettiswil mit Hakenkreuzen und primitiven Schriftzügen verschmiert. Der Fussballclub bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

08. Dezember 2019, 17:31

(jus) Das neue Clubhaus des FC Grosswangen-Ettiswil wurde mit Hakenkreuzen, primitiven Schriftzügen, Schimpfwörtern, Darstellungen von Geschlechtsteilen und Hinweisen auf den FC Basel versprayt. Der Fussballverein meldet auf Facebook, dass die Verunstaltungen im Zeitraum von Freitagmittag, 6. Dezember, bis Samstagmorgen um 9 Uhr entstanden sind.

Der Präsident des FC Grosswangen-Ettiswil, Daniel Näf, bittet auf Facebook um Hinweise zur Täterschaft. Er sei «schockiert, sprachlos und ratlos», sagt er zu 20 Minuten. Sein FC habe bereits Anzeige bei der Luzerner Polizei eingereicht. «Die feige Tat richtet sich gegen einen Verein, bei dem über 160 Junioren und 120 Aktive ihrem Hobby nachgehen. Das Klubhaus wurde vom FC Grosswangen-Ettiswil sowie Sponsoren und Gönnern finanziert. Durch das
Versprayen des Clubhauses entstehen hohe Sachkosten», teilt der Fussballclub mit.


Login


 

Leserkommentare