Minigolf mit Disco-Feeling

RUSWIL ⋅ Golfbälle auf der Wiese statt weidende Kühe gibt es auf der Rot in Ruswil schon länger. Neuerdings wird dafür auch noch die Scheune umgenutzt. Darin ist eine Indoor-Minigolfanlage mit 18 Bahnen entstanden.

18. Februar 2019, 05:10

Hannes Bucher

Der Wandel von «einst zu heute» zeigt sich auf dem Bauernhof von Leo und Rita Muff-Stocker anschaulich. Die Bauernfamilie bewohnt die Rot 3, ein stattliches 500-jähriges geschichtsträchtiges Bauernhaus auf Ruswiler Gemeindegebiet. Das Haus steht zusammen mit der Scheune und weiteren Gebäuden als Ensemble im kantonalen Inventar schützenswerter Bauten.

Von der traditionellen Landwirtschaft haben sich die Muffs aber schon vor zwölf Jahren verabschiedet, der Golfsport hat auf dem Hof Einzug gehalten. «Publikumsgolf Rottal» mit einer Pitch & Putt-9-Loch-Anlage ist in der Region inzwischen etabliert und entsprechend frequentiert. Als Ergänzung ist im restaurierten ehemaligen «Wöschhus» zudem ein Eventraum entstanden. Jetzt hat die innovative Bauernfamilie ihr Angebot nochmals erweitert. Der Heustock ist definitiv aus der Scheune verschwunden. Nun wurde in der einstigen Scheune auf 560 Quadratmetern eine Indoor-Minigolfanlage eröffnet.

Für die Umnutzung war eine Umzonung nötig

Den Besuchern ein ganzjähriges Freizeitangebot bieten, besonders in den Wintermonaten und bei schlechtem Wetter – das war für die Betreiberfamilie die Motivation für das Projekt. Gleichzeitig bedeutet dies ein weiteres finanzielles Standbein. Für die Realisierung war eine Teilrevision der Ortsplanung Ruswil notwendig. Die Scheune musste von der Landwirtschafts- in eine Sonderbauzone überführt und letztere erweitert werden. Im März 2018 stimmte die Bevölkerung grossmehrheitlich der Umzonung zu. Der Buttisholzer Architekt Kevin Jans erarbeitete in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und dem Innerschweizer Heimatschutz das äussere Erscheinungsbild des neuen Scheunenaufbaus. In der bestehenden Remise wurden Nebenräumlichkeiten eingerichtet. Im letzten August war Baubeginn. Rund 550000 Franken wurden investiert.

Als turnierfähige Halle und zudem mit Schwarzlicht ausleuchtbar ist die neue Halle in ihrer Art einzigartig in der Schweiz. «Cool», «toll», «einmalig» – eine Menge Komplimente kann die Familie Muff bei der Eröffnung denn auch von den Besuchern entgegennehmen. Begeistert sind zum Beispiel Roman Häfliger und seine Frau Lisbeth. Häfliger ist Präsident des Minigolf Club Willisau, seine Frau eine international erfolgreiche Spielerin. Nur gerade vier Indoor-Anlagen gebe es bisher in der Schweiz. In der Zentralschweiz sei die neue Halle gar die erste. Der MC Willisau-Präsident träumt von künftigen Turnieren und Schweizer Meisterschaften vor Ort.

Nebst den ambitionierten sind auch viele Plausch-Minigolfer unter den Besuchern, so etwa Xandi und Judith Weingartner aus Ruswil. Dem Holzfachmann gefällt das neue Freizeitangebot. «Gerade auch für Familien, Vereine und Firmenevents ist dies eine tolle Sache.» Der Neuenkircher Urs Häfliger gibt seinen drei kleinen Töchtern eine erste Mini-Golf-Lektion. Der Funke springt im Nu.

Hinweis: www.publikumsgolf-rottal.ch


Login


 

Leserkommentare