Migros kehrt mit Velogeschäft in ehemaligen MParc in Ebikon zurück

LUZERN ⋅ Ins leerstehende ehemalige Einkaufscenter MParc in Ebikon kehrt Leben zurück: Als Reaktion auf den Veloboom während der Corona-Pandemie richtet die Migros Luzern auf dem Areal ein Bikefachgeschäft ein, nachdem ihre Pläne einer Überbauung 2019 an der Urne gescheitert waren.

22. September 2020, 10:12

(sda) Die Bike World by SportXX-Filiale im ehemaligen MParc Ebikon soll im Frühling 2021 eröffnet werden, teilte der Detailhändler am Dienstag mit. Mit der vorhandenen Infrastruktur müssten nur wenige Anpassungen vorgenommen werden. Die Migros will die Baueingabe im Oktober bei der Gemeinde einreichen.

Die Migrol-Tankstelle bleibe bestehen. Zudem sei geplant, in und um den ehemaligen MParc weitere Angebote zu schaffen, allerdings mit externen Partnern. Bike World bietet Fahrräder verschiedener Marken sowie Zubehör und Bekleidung. Das Ladenformat wird bereits in den Migros Genossenschaften Aare, Basel, Ostschweiz und Zürich betrieben.

Im Herbst 2017 waren die Migros-Fachmärkte und der Supermarkt in Ebikon in das neue Einkaufszentrum Mall of Switzerland gezogen. In der Folge stand der MParc leer, das Areal blieb grösstenteils ungenutzt. Die Genossenschaft Migros Luzern wollte am Standort zwischen Kantonsstrasse und Bahnlinie eine Überbauung mit 280 Wohnungen realisieren.

Die dafür nötige Zonenplanänderung lehnte das Stimmvolk von Ebikon im Februar 2019 mit einem Nein-Stimmenanteil von 58,7 Prozent ab. Ein Nein-Komitee, in dem auch die örtliche SVP vertreten war, hatte etwa die Verdrängung des Gewerbes auf dem Areal bemängelt.


Login


 

Leserkommentare