Literatur

Linas abenteuerliche Suche nach ihren Wurzeln

Der Zuger Autor Andres Brütsch legt mit seinem zweiten Roman «Sein Name Pejdr Vuolp» ein berührendes Porträt mit emotionalen Höhen und Tiefen vor.
Autor Andres Brütsch bei sich zu Hause in Zug.
Foto: Bild: Matthias Jurt (26. Oktober 2022)
Lina hat es nicht leicht in ihrem Elternhaus in Budapest. Sie fühlt sich unverstanden. Weil sich die sensible 19-Jährige nicht gut ausdrücken kann, malt sie ihre Gedanken. Nach einem Krach mit dem Vater schmeisst sie die Schule und zieht für einige Tage ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen