notifications
Krankenkassenprämien

Kanton Zug erhöht die Prämienverbilligung um über 10 Prozent

Der Kanton Zug stockt die finanziellen Mittel für die Prämienverbilligung gegenüber dem Vorjahr von knapp 60 Millionen Franken auf über 66 Millionen Franken auf. Neu besteht auch die Möglichkeit, sich online anzumelden.

Steigende Krankenkassenprämien bei sich eintrübender wirtschaftlicher Situation: Das hat den Kanton Zug dazu veranlasst, die Prämienverbilligungen aufzustocken, wie er in einer Mitteilung schreibt. Bei steigenden Prämien kämen Haushalte mit einem knappen Budget schnell in Bedrängnis. Die Beitragssumme wird darum von knapp 60 Millionen Franken auf über 66 Millionen Franken erhöht.

Ein spezielles Augenmerk gelte dem Mittelstand, heisst es weiter. Neu beträgt die obere Grenze für das massgebende Einkommen 90'000 Franken. Für eine vierköpfige Familie entspreche dies einem Bruttoeinkommen von über 130'000 Franken (abhängig von den individuellen Steuerfaktoren).

Vereinfachter Zugang

Neu ist die Anmeldung für die Prämienverbilligung auch via Internet möglich, heisst es in der Mitteilung weiter. Dadurch soll der Zugang vereinfacht werden. Der Antrag kann aber auch weiterhin auf Papier eingereicht werden.

Aktuell würden alle Zuger Haushalte, die voraussichtlich Anspruch auf Prämienverbilligung haben, direkt angeschrieben. Das Schreiben enthalte sowohl einen QR-Code mit den erforderlichen Zugangsdaten als auch ein herkömmliches Anmeldeformular.

Die Frist für die Prämienverbilligung läuft am 30. April ab. Wer sie verpasst oder die notwendigen Unterlagen nicht rechtzeitig einreicht, erhält keine Prämienverbilligung. (tos)

Weitere Infos auf www.akzug.ch oder unter der Hotline 041 560 48 48.

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren