notifications
Biathlon

Kafka ist zufrieden mit seiner Leistung

Der Skiclub Schwendi-Langis organisierte einen erfolgreichen Wettkampftag in Realp. Rund 110 Athleten waren am Start.

Dank einem flexiblen OK mit ebenso flexiblen Helfern hatten die Athleten das Vergnügen, auf einer perfekt präparierten Anlage ihren Wettkampf zu absolvieren. «Man hat den Athleten richtig angemerkt, dass sie sich gefreut haben, in Realp ein Rennen laufen zu können», blickt Silja Zberg als erstmalige Wettkampfleiterin zufrieden zurück.

Trotzdem gibt sie zu, dass der Wechsel des Wettkampfortes eine ziemliche Herausforderung war. «Aufgrund des späten Schnees konnten wir uns erst am Freitagabend auf eine definitive Strecke festlegen. Die Koordination mit allen Helfern und Organisatoren war daher sehr kurzfristig.» Trotzdem kann Zberg von einem sehr erfolgreichen Wochenende sprechen. «Es war eine tolle Erfahrung, das erste Mal als Wettkampfleiterin im Einsatz zu sein.»

Gerry Kafka war mit dem Schiessen nicht ganz zufrieden.
Bild: Bild: PD

Gerry Kafka mit einem gelungenen Wettkampf

Gerry Kafka (14), der Athlet vom Skiclub Schwendi Langis, ist grösstenteils zufrieden mit seinem Wettkampf in Realp. «Mir ist im Einzel am Samstag ein gutes Rennen gelungen. Einzig im letzten Schiessen habe ich mich unter Druck gesetzt und dadurch zwei Mal das Ziel verfehlt.» Da ihm der Saisonstart im Goms nicht nach Wunsch verlaufen war, freut er sich umso mehr über ein gutes Ergebnis am letzten Wochenende.

Kafka ist aber nicht nur ein begeisterter Biathlet. Er ist auch oft beim Skifahren im Park, beim Fischen oder mit seinem Töffli anzutreffen. Tönt nach einer echten Herausforderung, alles unter einen Hut zu bringen. Kafka sieht es aber ganz entspannt. «Einiges kann ich gut mit meinem Alltag verbinden und die Wochenenden, die ich nicht mit dem Biathlon unterwegs bin, nutze ich zum Skifahren. Ich geniesse die Abwechslung.»

Das nächste Biathlonrennen findet für den jungen Athleten im luzernischen Flühli statt. Da wird sogleich die ZSSV Meisterschaft ausgetragen, welche eines der Highlights von Kafkas Saison sein wird. (pd)

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren