notifications
Urner Sagenweg

Isenthaler Themenweg wird mit Preis ausgezeichnet

Der Urner Sagenweg erhält den Post-Förderpreis 2023. Dieser ist mit 25'000 Franken dotiert.

Die Schweizerische Post und die Schweizer Wanderwege verleihen dem Urner Sagenweg den Post-Förderpreis 2023. Dies geht aus einer Mitteilung hervor. Der Preis, dotiert mit 25'000 Franken, wird im Mai im Rahmen einer Feier im Hotel Urirotstock übergeben.

Blick aufs Isenthal während der Kulturwochen.
Bild: Bild: PD

Die Gemeinde Isenthal realisierte in den vergangenen 20 Jahren mehrere Themenwege, welche erlebnishaft die Themen Natur/Kultur, Traditionen oder Mensch-Wildtier-Beziehung aufzeigen und inszenieren. «Im Vordergrund steht, die Wandergäste mit einer biodivers-wunderschönen Landschaft zu bezaubern auf Wegen, die oft mit den sieben Kleinseilbahnen verbunden sind», heisst es in der Mitteilung. Ein wichtiges Element sei für die Verantwortlichen der Stundentakt der Busverbindung ins Isenthal.

Der Sagenweg führt vom Dorf hinauf zum Wanggrat und zum Schartihöreli. «Auf dem Wanggrat geniesst man eine fantastische Rundsicht. Dort entsteht ein schöner Picknickplatz, ebenso unter dem Schartihöreli.» Die Ausdauernden wandern dann Richtung Saum ins Isenthal oder Richtung Bodmi bis Seedorf. Der leichtere attraktive Familienweg führt vom Scharti-Wang zur Seilbahn Gietisfluh, mit der Bahn ins Kleintal oder zu Fuss ins Nei zuhinterst im Kleintal/Musenalp in Isenthal. Der Sagenweg wird mit QR-Codes zum Hören von Sagen ausgestattet. Zum Konzept gehören auch Kleinausstellungen und Fotospots.

Fertiggestellt werden soll das NRP-Projekt 2023 und 2024. Bereits vergangenen Sommer waren 50 Lernende von zwei Ostschweizer Firmen während zweier Wochen am Pickeln und Schaufeln. Im September 2023 werden 50 Zivilschutzdienstleistende aus Zürich an den Wanderwegen arbeiten. (zf)

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren