Buchrain

In letzter Minute: Drei Parteilose treten für die Wahl zum Sozialvorsteher in Buchrain an

Bis vor kurzem wollte niemand neuer Gemeinderat werden. Es drohte ein Amtszwang. Doch jetzt gibt es eine echte Wahl.
Tino Mammarella.
Foto: Bild: Eveline Beerkircher
Das Szenario hing wie ein Damoklesschwert über Buchrain: dass sich niemand für die Gemeinderatswahl vom 25. September zur Verfügung stellt und jemand zum Amt gezwungen werden müsste.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!