notifications
Arbeitsunfall

Im Kanton Zug ereigneten sich in einer Stunde drei Arbeitsunfälle

Drei Personen haben sich am Donnerstagmittag an ihren jeweiligen Arbeitsorten im Kanton Zug erheblich verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Die Unfälle ereigneten sich alle innerhalb einer Stunde.
Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Ein 27-jähriger Mann fiel auf einer Baustelle in der Stadt Zug um 11.15 Uhr von einem Gerüst, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten. Er stürzte 3,5 Meter in die Tiefe und wurde am Boden von Gerüstelementen getroffen.

Um 12 Uhr zog sich eine 39-jährige Reinigungskraft eines Privathaushalts in Cham eine Verletzung am Kopf zu. Sie musste in ein ausserkantonales Spital geflogen werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

15 Minuten später wurde ebenfalls in Cham ein 39-jähriger Arbeiter zwischen einem Baugerüst und einer Wand eingeklemmt und erlitt erhebliche Verletzungen im Brustbereich. Wie es zum Unfall kam, ist laut Polizei noch ungeklärt. (sda)

Kommentare (0)