Stadt Zug

Günstige Wohnungen, eine Schule und ein Schwingkeller: Das plant die Korporation im Göbli

Im Gebäude gegenüber der Tennisanlage könnten dereinst bis zu 150 Studierende ein und aus gehen. Auch 22 Wohnungen sind vorgesehen – Familien sind als Mieterschaft nur ohne Kinder erwünscht.
Auch diese freie Parzelle am Nordrand der Stadt Zug soll überbaut werden.
Foto: Bild: Alexandra Wey (Zug, 13. Oktober 2022)
Angehende Kindheitspädagoginnen und -pädagogen werden aller Voraussicht nach künftig an der Grenze der Gemeinden Zug und Baar ausgebildet werden. Die Höhere Fachschule auf diesem Gebiet soll vom Siemens-Areal ins Göbli umziehen, geht aus dem kürzlich im ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen