Finanzen

Erneut ein Sondereffekt – Ebikon plant für 2023 ein Plus von 5,4 Millionen Franken

Die Gemeinde Ebikon erwartet nächstes Jahr ein positives Ergebnis – und auch der Steuerfuss bleibt bei 1,9 Einheiten. Danach allerdings wird's düsterer als bisher angenommen.
Susanne Troesch ist Gemeinderätin Finanzen in Ebikon.
Foto: Bild: Gemeinde Ebikon
5,4 Millionen Plus im Budget 2023 der Gemeinde Ebikon, dies bei einem Gesamtaufwand von 123,9 Millionen Franken. Das klingt auf den ersten Blick gut. Nur: Es handelt sich um einen einmaligen Sondereffekt.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen