portrait

Er komponierte ohne Noten: Die Melodien hatte Dolfi Rogenmoser im Kopf

Der Komponist, Akkordeonist und Schwyzerörgeler aus Oberägeri spielte und komponierte während rund 80 Jahre ausschliesslich nach Gehör. Im Auftrag des Hauses der Volksmusik in Altdorf wurde sein Gesamtwerk nun in Notenschrift erfasst. 
Der Ländlermusiker und Komponist Dolfi Rogenmoser aus Oberägeri sitzt mit seinem Schwyzerörgeli in seinem Garten direkt am Ägerisee. 
Foto: Bild: Matthais Jurt (Oberägeri, 26. Oktober 2022)
87 Kompositionen hat Dolfi Rogenmoser während seiner aktiven Zeit als Volksmusiker komponiert, und dies ohne Kenntnis der Notenschrift. «Ich habe einfach georgelt, probiert und die Melodien dann gemeinsam mit meinen Kollegen immer wieder gespielt, damit ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen