Natur

Enten fressen Fische weg – nun verlangen die Luzerner Fischer Massnahmen

Der Gänsesäger bedrohe den Fischbestand, warnt der Fischereiverband des Kantons Luzern. Nun soll der Schutzstatus der Entenvögel gelockert werden – zum Entsetzen der Vogelwarte.
Gänsesäger sind geschützt. Einer dieser Entenvögel frisst pro Tag rund 300 Gramm Fisch.
Foto: Bild: Peter Sidler (2. 5. 2024)
Die Luzerner Fischerinnen und Fischer sind besorgt, die steigende Zahl der Gänsesäger gefährde den Fischbestand. Nun wolle man «nicht länger zusehen», schreibt der Fischereiverein der Stadt Luzern in einem Antrag an den kantonalen Dachverband.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-