Gemeindefinanzen

Einwohnerrat streicht 1,66 Millionen für Horwer Seefeld-Planung aus dem Budget

Damit das Minus-Budget nächstes Jahr etwas erträglicher ausfällt, hat das Horwer Parlament den Rotstift mehrfach angesetzt.
Blick in die Budget-Sitzung des Einwohnerrats in der Aula des Schulhauses Zentrum.
Foto: Bild: hor (Horw, 24. November 2022)
Über Minus-Budgets zu befinden, das hat auch der Horwer Einwohnerrat wieder drauf. Denn zum zweiten Mal in Folge erwartet die Gemeinde einen Aufwandüberschuss. 2023 sind es fast 5,8 Millionen Franken bei einem Gesamtaufwand von 108 Millionen .

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen