notifications
Schwingsport

Ein Kurzzug ziert das Seedorfer Isaf-Logo

Das OK des Innerschweizer Schwing- und Älplerfests 2025 in Seedorf hat das Logo für den Anlass vorgestellt. Es soll für Dynamik, Tradition und Moderne stehen.

Agenturinhaber Yves Herger, OK-Präsident Daniel Furrer und die beiden OK-Mitglieder Stefan Arnold und Iwan Deplazes (von links) präsentieren das neue Logo des ISAF 2025.

«Zämä im Ring», lautet das Motto des Innerschweizer Schwing- und Älplerfests (Isaf) 2025, das in Seedorf stattfinden wird. Das Motto und das neue Logo werden laut einer Medienmitteilung des Organisationskomitees erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Dies im Rahmen des bevorstehenden Antrags zur Durchführung des Isaf 2025 beim Innerschweizer Schwingerverband (ISV). Am Samstag, 4. Februar 2023, wird an der Delegiertenversammlung des ISV in Dagmersellen über den Antrag entschieden. Mitbewerbende gibt es keine.

Das neue Logo zeigt zwei Schwinger beim Kräftemessen. In ikonischer Weise wird der wohl am meisten angewandte Schwung, der Kurzzug, dargestellt. Das Logo und das Motto wurden vom Team der Agentur HI Schweiz AG mit Hauptsitz in Luzern entworfen und umgesetzt.

«Wir wählten bewusst die Farben Blau und Braun», wird der gebürtige Urner Yves Herger, Gründer und Inhaber der HI Schweiz AG in der Mitteilung zitiert. Er erklärt: «Wie der Schwingsport selbst steht auch die Farbe Braun für Bodenständigkeit. Die Farbe Blau wiederum kommt in den Wappen der Urner Gemeinden Seedorf und Schattdorf vor». So wird das Isaf 2025 in Seedorf ausgetragen, während der Schwingklub Schattdorf die Organisation verantwortet.

Gemäss Yves Herger spielt das Logo mit den Elementen Dynamik, Tradition und Moderne. Auch Daniel Furrer, Urner Regierungsrat und OK-Präsident des Isaf 2025, bezeichnet die beiden plakativen Schwinger beim Kurzzug als «in die Zeit passend». Sein Fazit: «Auch für mich steht das Logo gleichzeitig für Tradition und Moderne.»

Das Motto «Zämä im Ring» erklärt der OK-Präsident folgendermassen: «Ohne Zusammenhalt ist ein Anlass dieser Grössenordnung undenkbar. Zum einen gilt es innerhalb unseres Organisationskomitees zusammenzuhalten, zum anderen braucht es auch Unterstützung und Verständnis von weiteren Beteiligten, etwa bei der Zusammenarbeit mit Sponsorinnen und Sponsoren, Helferinnen und Helfern, der Austragungsgemeinde Seedorf und der Grundeigentümerschaft. Ein tolles, erfolgreiches und würdiges Isaf 2025 ist unser gemeinsames Ziel, was unser ‹Zämä im Ring› zusätzlich unterstreicht.»

Startschuss zur Suche nach Partnern

Nicht zum ersten Mal wird das Isaf in Seedorf ausgetragen. So fand der traditionelle Grossanlass bereits in den Jahren 2015 und 2005 in Seedorf statt, weshalb die Infrastruktur bereits erprobt ist, was die Arbeit des OKs erleichtert. Das OK mit seinen rund 50 Mitgliedern ist komplett und auch die Gemeinde Seedorf und die vom Anlass betroffene Grundeigentümerschaft zeigen sich einverstanden.

«Mit den bisherigen Vorarbeiten sind wir auf Kurs», sagt OK-Präsident Daniel Furrer. «Mit der Präsentation des Logos und des Mottos sowie dem bevorstehenden Antrag an der Delegiertenversammlung des ISVs fällt der Startschuss für eine vertiefte Arbeit in den Ressorts und die Suche nach Partnern, die ‹zämä› mit uns in den Ring steigen wollen.» (pd/mu)

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren