notifications
Kerns

Ein Kenner des Gesundheitswesens wird Chef im «Huwel»

Daniel Kiefer-Vogel tritt am 1. April 2024 die Nachfolge von Markus Thalmann als Geschäftsleiter der Betagtensiedlung Huwel in Kerns an.
Daniel Kiefer wird neuer Geschäftsleiter der Betagtensiedlung Huwel in Kerns.
Bild: Bild: zvg

Nach 16 Jahren verlässt im Frühling 2024 Markus Thalmann die Betagtensiedlung Huwel in Kerns. Sein Nachfolger ist der 51-jährige Daniel Kiefer-Vogel aus Alpnach Dorf. Der Stiftungsrat hat den profunden Kenner im Gesundheitswesen einstimmig gewählt. Daniel Kiefer hat sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren eines Kaderselektionsunternehmens gegen zahlreiche Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt, wie Albert Reinhart, Präsident der Stiftung Betagtensiedlung Huwel, in einer Mitteilung schreibt. Er ergänzt: «Dank seinem fundierten Wissen ist er die richtige Person am richtigen Ort und passt sehr gut in unsere Strukturen und zu unserem Haus.»

Der neue Geschäftsleiter Daniel Kiefer legt grossen Wert auf ein familiäres Haus, in dem sich alle Bewohnenden wohl und zu Hause fühlen. Er betont im Gespräch: «Der ‹Huwel› wurde von Anfang an mit Alterswohnungen und Dienstleistungen durchdacht geplant. Die beiden später erfolgten Bauten wurden mit dem gleichen Konzept errichtet und mit einer Arztpraxis ergänzt. Damit ist der ‹Huwel› vorbildlich für die Zukunft gerüstet.»

Umfassende Berufslaufbahn

Daniel Kiefer-Vogel ist verheiratet und Vater von zwei Kindern im Alter von 18 und 15 Jahren. Während seiner Berufslaufbahn konnte der dipl. Betriebsökonom FH im Gesundheitswesen wertvolle Erfahrungen sammeln. Der amtierende Präsident von Curaviva Obwalden, Verband der Alters- und Pflegeheime, war viele Jahre im oberen Kader bei einer Krankenversicherung tätig. Während neun Jahren wirkte er als Geschäftsführer des Altersheims «dr Heimä – Leben im Alter» in Giswil. Der Übergang von Giswil nach Kerns als Geschäftsleiter der Betagtensiedlung Huwel erfolgt nahtlos.

Kiefer kennt das Gesundheitswesen im Kanton Obwalden sowie die betrieblichen Aufgaben eines Alters- und Pflegeheimes aus seinen bisherigen beruflichen Tätigkeiten bestens. Er ist auch Mitglied der Alterskommission in seiner Wohngemeinde Alpnach. Schliesslich wirkte er auch als Präsident des Vereins Behinderte Obwalden. Unter seiner Leitung fusionierte der Verein Behinderte Obwalden mit dem Verein insieme Nidwalden zu insieme Unterwalden.

Freut sich auf die neuen Herausforderungen

Für den neuen Geschäftsleiter stehen das Wohl und die Zufriedenheit der Bewohnerinnen und Bewohnern sowie die Attraktivität des Heims als Arbeitgeberin im Vordergrund. Daniel Kiefer freut sich auf die neuen Herausforderungen, welche die Zukunft mit sich bringen wird. Er bedankt sich im Besonderen beim Stiftungsrat für die Wahl, das ihm entgegengebrachte Vertrauen und den freundlichen Willkommensgruss. In diesen Tagen wurden die Mitarbeitenden, die Mieter und die Bewohnerinnen und Bewohner über den Wechsel in der Geschäftsleitung informiert. Das Kader hat bei der Information gemäss Auskunft von Stiftungsratspräsident Albert Reinhart «sehr positiv» auf die Nachricht reagiert.

Der Stiftungsrat dankt Markus Thalmann für seine wertvolle Arbeit während 16 Jahren in der Betagtensiedlung Huwel in Kerns und wünscht ihm für seine weitere Zukunft alles Gute. Die Verabschiedung wird zu einem späteren Zeitpunkt in einem würdigen Rahmen erfolgen. Gleichzeitig heisst der Stiftungsrat den neuen Geschäftsleiter Daniel Kiefer willkommen und wünscht ihm einen erfolgreichen Start.

Kommentare (0)