Landwirtschaft

Ein fruchtvolles Jahr mit grossen Ernten – Zuger Obstbauer zieht eine positive Bilanz

Die Hitze hat 2022 dazu beigetragen, dass unter anderem mit Äpfeln und Chriesi eine grössere Menge an regionalen Früchten zu kaufen gibt. Dies war auch im Kanton Zug der Fall.
Daniel Rüttimann ist der Betriebsleiter des Enikerhofs.
Foto: Bild: Maria Schmid (Cham, 20. September 2022)
Beeren, Chriesi, Äpfel und Zwetschgen: Diese Früchte spriessen heuer gemäss Schweizer Obstverband vielzählig im ganzen Land hervor. Die Erntemengen sind höher – über 114’000 Tonnen Äpfel werden schweizweit erwartet – als in den letzten Jahren.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!