Obwalden

Die Seeschüttung erfreut Naturfreunde – gebadet und gegrillt wird anderswo

Der Bereich am Südufer des Alpnachersees, wo die Seeschüttung entsteht, liegt im Naturschutzgebiet. Eine intensive Nutzung als Naherholungsgebiet ist deshalb nicht möglich. Die Gemeinde Alpnach konzentriert sich für die Freizeitnutzung auf den anderen Teil des Ufers am Alpnachersees.
Gestaltung und Schüttung Flachmoor im August 2022. (Bild: PD)
Philipp Unterschütz Philipp Unterschütz Philipp Unterschütz Beim Südufer des Alpnachersees führte der intensive Abbau von Kies und Sand über Jahrzehnte zu tiefen Baggerlöchern und zum Verlust von Flachwasserzonen und Flachmooren. Mit Ausbruchmaterial aus ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!