notifications
Stadt Zug

Die Planungen zur Zukunft des Zurlaubenhofs haben begonnen

Mitte Juli hat die Stadt Zug die Liegenschaft in ihr Immobilienportfolio integriert. Nun folgt eine Analyse der Möglichkeiten für eine potenzielle öffentliche Nutzung.

Im Anschluss an die Beurkundung Mitte Juli hat die Stadt Zug die Liegenschaft Zurlaubenhof in ihr Immobilienportfolio integriert. Ende August informierte sie die Mieterinnen und Mieter an einem gemeinsamen Meeting über die nächsten Schritte.

Die Investitionen im Zusammenhang mit den bevorstehenden Sanierungen auf Basis der bereits vor dem Kauf erfolgten Zustandsanalyse sind für 2023 budgetiert. Laut Medienmitteilung der Stadt Zug haben die Detailplanungen zur Machbarkeit und Umsetzung bereits begonnen.

Zeitgleich erfolgt eine Analyse der Möglichkeiten für eine potenzielle öffentliche Nutzung. Diese wird im Stadtrat und anschliessend in den Kommissionen besprochen. Es ist davon auszugehen, dass dies eine längere Zeit beanspruchen wird. (cro)

Kommentare (0)