Obwalden

Die Hochwassersicherheit kommt den Kanton Obwalden teuer zu stehen

Der Kantonsrat hat einem Nachtragskredit von über 64 Millionen Franken mit grossem Verständnis zugestimmt.
Immer wieder kam es im Hochwasserentlastungsstollen im Sarneraatal zu Wassereinbrüchen.
Foto: Bild: PD
«Vor der Hacke ist es duster», so lautet ein gängiger Spruch der Bergleute. Die Aussage mit der Bedeutung, dass der Untergrund seine Geheimnisse immer erst dann wirklich preisgibt, wenn man schon mittendrin steckt, muss momentan der Kanton Obwalden auf ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen