Wirtschaftsbeilage

Die Firma G. Baumgartner ist auf dem besten Weg, energieautark zu werden

Sämtliche Wärmeenergie erzeugt die Firma schon heute selber, bald werden auch 80 Prozent des Strombedarfs selber produziert. Das Ziel sind 100 Prozent. Die drohende Energiemangellage beschäftigt aber auch die Verantwortlichen der Fensterfabrik.
Agiert mit Weitsicht: Stefan Baumgartner, exekutiver Verwaltungsratspräsident der G. Baumgartner AG, auf dem Firmengelände in Hagendorn.
Foto: Bild: Maria Schmid (7. November 2022)
So gross wie drei Fussballfelder ist das begrünte Dach über der Produktionshalle der G. Baumgartner AG in Hagendorn, Cham. Unterbrochen wird die grüne Fläche einzig von Photovoltaikanlagen. Bald wird die Fläche um ein Vielfaches vergrössert. Mit dem ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen