Wolf

«Wirklich wolfdichte Zäune gibt es nur im Tierpark»: Luzerner Herdenschutz stösst an seine Grenzen

Dieter von Muralt, Herdenschutzbeauftragter des Kantons Luzern, hat seit den jüngsten Wolfsrissen alle Hände voll zu tun. Dabei stellt er fest: Der Herdenschutz stösst an seine Grenzen.
Dieter von Muralt ist Herdenschutzbeauftragter des Kantons Luzern.
Foto: Bild: Jakob Ineichen (Schüpfheim, 16. November 2022)
Als Dieter von Muralt zum ersten Mal seinen Arbeitsplatz am Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung (BBZN) betrat, roch es in den Räumen des Holzbaus noch nach Farbe. Das war 1991. Die Eröffnung des neu gebauten BBZN in Schüpfheim bedeutete für den ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen