notifications
Altdorf

Der Schlussstrich unter ein erfolgreiches Urner Kantonalschützenfest

Nach einem farbenfrohen Festumzug durchs Altdorfer Zentrum feierte man im Uristiersaal den offiziellen Tag des 25. Urner Kantonalschützenfestes.

Nasskaltes Wetter begleitete am Samstag rund 130 Sektionsdelegierte und Gäste auf ihrem Festumzug vom Winkelplatz zum Absenden eines erfolgreichen Schützenfestes im Uristiersaal. Mit 8'637 teilnehmenden Schützinnen und Schützen aus 805 Vereinen wurden die Erwartungen des OK’s weit übertroffen.

Ein rundum zufriedener OK Präsident Urban Camenzind freute sich, zum Absenden viele Gäste, unter ihnen Luca Filippini, Präsident des Schweizer Schiesssportverbandes (SSSV), Landratspräsidentin Cornelia Gamma und Landammann Urs Janett zu begrüssen. Unter anderem meinte Camenzind: «Wir Menschen brauchen den Austausch, solche Treffen, solche Feste und auch solche Absenden. Corona hat uns klar gezeigt, dass wir Menschen komisch werden, wenn dies nicht mehr möglich ist.» Er bedankte sich bei den unzähligen Helferinnen und Helfern in den Sektionen und Vereinen, aber auch bei den Hauptsponsoren UBS, EWA, Blum und RUAG, bei den vielen Co-Sponsoren und zuletzt auch bei seinen OK-Mitgliedern für tadellose Bewältigung des Grossanlasses.

Auch Kantonalpräsident Christian Simmen zeigte sich stolz, dass die Urner mit Abstand das grösste Kantonalschützenfest im Jahre 2022 nach dem Motto «herzlich, gastfreundlich, unkompliziert» erfolgreich über die Bühne gebracht haben. Als Aktivmitglied der Seedorfer Blaskapelle, die den Anlass musikalisch umrahmte, verglich er das Schützenfest mit einer perfekt abgestimmten Blaskapelle. Auch SSSV-Präsident Luca Filippini gratulierte zum tollen Erfolg. Schliesslich freute sich Landammann Urs Janett, dass sich Uri während der zehn Schiesstage bestens präsentierte. Er kanalisierte die zahlreichen und positiven Rückmeldungen in drei Hauptpunkte, nämlich: kameradschaftliche Begegnungen, Schiesssport pflegen und sehr viel Arbeit.

Urner Schützinnen und Schützen nutzten den Heimvorteil

Am Absenden gab es sehr viele zufriedene Gesichter von Urner Schützinnen und Schützen. Dem SV Schattdorf gelang ein fast perfekter Wettkampf. In der Sektionswertung war Schattdorf klar beste Urner Sektion mit 96,288 Punkten. Dies reichte zum überlegenen Sieg in der Kategorie 4 und zum 6. Gesamtrang aller 432 ausserkantonalen Sektionen.

Gute Urner Vereinsleistungen realisierten auch die SG Amsteg-Erstfeld mit 94.364 Punkten, SG Spiringen mit 93.318; SG Attinghausen mit 93.228 und SG Seedorf mit 93.101 Punkten. Auch in den Einzelranglisten aller 8'637 Schützinnen und Schützen gibt es sehr viele Urner Erfolge, allen voran glänzt der Sieg von Georg Zgraggen, SV Schattdorf in der Festsiegerkonkurrenz der Kategorie D. Einen Podestplatz in der Festsiegerkonkurrenz der Kategorie A realisierte Flavio Wyrsch, SG Sisikon mit Rang 3 und ebenfalls Rang 3 gab es für Leonie Zurfluh, SG Seedorf in der Festsiegerkonkurrenz Junioren.

Mit Rang 2 verpasste Flavio Herger, SG Flüelen den Sieg in der Meisterschaft 2 Stellungen Kat E und auch in der Nachdoppelkonkurrenz Kategorie E. hauchdünn. Einen zweiten Rang gab es auch für Nikolaus Zgraggen in der Kunst Kategorie D. Mit Pistole überzeugte die einzige Urner Sektion Altdorf-Erstfeld mit Rang vier von 87 Sektionen in der Vereinskonkurrenz 25 Meter und Rang 8 von 89 Sektionen in der Vereinskonkurrenz 50 Meter. Rang drei feierte Peter Roner im Stich Kunst 50 Meter. Unter www.shoot.ch, 25 Urner Kantonalschützenfest, sind alle Resultate abrufbar.

Kommentare (0)