Stadt Luzern

Vorstoss fordert: Das Myconiushaus soll bei den Reformierten bleiben

Mit neuem Konzept soll das Kirchgemeindehaus der Reformierten zum Quartiertreffpunkt werden, fordert ein Vorstoss. Die Kirchgemeinde dachte eigentlich über einen Verkauf nach. 
Das Myconiushaus von der St.Karlistrasse her gesehen.
Foto: Bild: Roger Grütter (Luzern, 9. November 2022)
Rot-braune Sichtbacksteinfassade und orange Fensterrahmen draussen, Holzdecken und Tonplattenboden drinnen – das Myconiushaus an der St.Karlistrasse in Luzern ist zweifellos ein architektonisches Kind der 1970er Jahre. Seit 43 Jahren dient es den ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen