Steinhausen

Das Gemeinsam-Wohnen-Projekt wurde vor rund anderthalb Jahren lanciert – mehr als die Hälfte der Bewohnenden ist schon wieder weg

Vor rund anderthalb Jahren sind die ersten Mieterinnen und Mieter ins Gemeinsam-Wohnen-Haus der Wohnbaugenossenschaft Gewoba eingezogen. Mehr als die Hälfte ist schon wieder weg. Ein Augenschein.
In Steinhausen betreibt die Gewoba ein Gemeinsam-Wohnen-Haus.
Foto: Bild: Mathias Blattmann (Steinhausen, 4. Oktober 2022)
«Zusammen leben statt nebeneinander wohnen.» Das war das Motto, unter dem die Gewoba eine Premiere gewagt hat: das erste Gemeinsam-Wohnen-Haus auf Zuger Boden. Erbaut wurde das Haus an der Goldermattenstrasse in Steinhausen.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen