Vernissage

Das neue Buch «Bigoscht» erzählt Geschichten in Zuger Mundart – und zeigt deren Eigenarten

Andreas Bossard, ehemaliger Zuger Lehrer, Politiker und Stadtrat, hat in den vergangenen Jahren in der Kolumne «Mundartecke» der «Zuger Zeitung» über 100 Beiträge in Zuger Mundart publiziert. 45 davon erscheinen jetzt als «Oral History».
Andreas Bossard liest anlässlich der Vernissage im Gotischen Saal im Zuger Rathaus aus seinem Buch «Bigoscht».
Foto: Bild: Matthias Jurt (Zug, 17. November 2022)
In einer globalisierten Welt, in der Mehrsprachigkeit und Übergewicht des Anglofonen (wer weiss das in Zug nicht) die Wahrnehmung von Mensch und Welt zunehmend prägen, ist die Pflege der Mundart umso wichtiger geworden. In ihr ist lokale Eigenart lebendig ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen