Stans

An die Börse und zurück in vier Jahren: Wie geht es mit SoftwareOne weiter?

Die Gründeraktionäre Daniel von Stockar, René Gilli und Beat Curti wollen den Nidwaldner Softwarehändler wieder von der Börse nehmen. Der Verwaltungsrat stellt sich quer. 
Der Hauptsitz von SoftwareOne in Stans.
Foto: Bild: Dominik Wunderli (20. 6. 23)
Die erhoffte Erfolgsgeschichte ist es nicht geworden. Als der Stanser Softwarelizenzhändler SoftwareOne im Herbst 2019 an die Schweizer Börse ging , waren die Erwartungen gross.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-