Verkehr

Alle 15 Minuten ein Zug? Darauf muss das Seetal noch längere Zeit warten

Da bis zum Bau des Durchgangsbahnhofs in Luzern noch viel Zeit verstreicht, soll der Viertelstundentakt der Seetalbahn früher eingeführt werden. Doch SBB und Verkehrsverbund winken ab.
Der «Seetaler» wird auf absehbare Zeit weiterhin nur halbstündlich verkehren.
Foto: Bild: Boris Bürgisser (Luzern, 28. Januar 2022)
Um den Staus zu den Stosszeiten im oberen Seetal Herr zu werden, sind seit geraumer Zeit Verkehrsplanungen im Gang. Der Kanton hat für die betroffenen Gemeinden zwischen Hochdorf und Inwil Lösungsvarianten erarbeitet.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!