Kriminalgericht Luzern

24 Einbrüche in 39 Tagen: Männer-Duo ergaunert trotz Einreisesperre Geld und Schmuck im Wert von über 100’000 Franken

Zwei Männer aus Albanien reisten vor zwei Jahren vermeintlich nach Luzern, um ehrliche Arbeit zu finden. Die Suche blieb erfolglos, stattdessen brachen sie in mehrere Häuser und Wohnungen ein. Nun landeten sie vor Gericht.
Einbruch in ein Einfamilienhaus.
Foto: Symbolbild: iStockphoto
Es war ein Städtetrip der speziellen Art. Während andere Touristinnen und Touristen in Luzern viel Geld liegenlassen, wurden zwei Albaner von Tag zu Tag reicher. Doch der Schuss ging nach hinten los. Mittlerweile sitzt der 32-Jährige in der ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen