notifications
Brand

18 Personen nach Brand in Mehrfamilienhaus in Horw evakuiert

In einem Mehrfamilienhaus in Horw ist in der Nacht auf Freitag um 2.30 Uhr ein Brand ausgebrochen: 18 Bewohnerinnen und Bewohner mussten zwischenzeitlich evakuiert werden, verletzt wurde niemand. Der Brand dürfte auf einen technischen Defekt am Boiler im Heizungsraum zurückzuführen sein.
Ein Brand in Horw hat sich selber gelösch: Aus einer angeschmorten Wasserleitung spritzte so viel Wasser, dass die Feuerwehr das Gebäude nur noch entlüften musste. (Symbolbild)
Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY

Das Feuer habe eine Wasserleitung durchschmort, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Aus der Leitung habe dann so viel Wasser gespritzt, dass der Brand bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr Horw wieder gelöscht war.

Da es zu einer Rauchentwicklung gekommen war, musste die Feuerwehr das Gebäude entlüften. Der entstandene Sachschaden kann gemäss Mitteilung noch nicht beziffert werden. (sda)

Kommentare (0)