Zentralschweizer könnten «Entrepreneur of the Year» werden

WIRTSCHAFT ⋅ 14 Finalisten machen das Rennen zum «EY Entrepreneur of the Year 2019» unter sich aus. Darunter sind auch drei Führungskräfte von zwei Zentralschweizer Unternehmen.

12. September 2019, 06:10

Gregory Remez

Die Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs zum «EY Entrepreneur of the Year» stehen fest. 45 Persönlichkeiten von national und international tätigen Schweizer Unternehmen hätten sich diesmal beworben, schreibt der Wirtschaftsprüfer EY in einer Mitteilung.

Nun habe sich eine unabhängige Jury auf 14 Finalisten geeinigt, die das Rennen zum «Unternehmer des Jahres 2019» in vier Kategorien unter sich ausmachen werden: Dienstleistungen/Handel, Emerging Entrepreneur, Family Business, Industrie/High-Tech/Life Sciences.

In der letzten Kategorie sind dabei die Führungskräfte von gleich zwei Zentralschweizer Unternehmen vertreten: Ueli Jost, Inhaber des Küchenbauers Veriset aus Root mit 240 Mitarbeitenden; sowie die beiden Brüder Christoph und Tobias Meyer, Verwaltungsratspräsident beziehungsweise CEO des Luzerner Lüftungsspezialisten Seven-Air mit 400 Mitarbeitenden.

Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 25. Oktober in der Samsung Hall Zürich in Dübendorf. Der Wettbewerb wird von EY heuer bereits zum 22. Mal durchgeführt.


Login