notifications
Tourismus

Wieder mehr Touristen in Griechenland

Der Tourismus in Griechenland hat im Vergleich zum Corona-Jahr 2021 enorm zugelegt. Die Gäste kamen zahlreicher und gaben mehr Geld aus.
Bild: KEYSTONE/EPA/LOUISA GOULIAMAKI

So erhöhte sich in den ersten acht Monaten des Jahres die Zahl der Einreisenden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 122 Prozent auf rund 19 Millionen Gäste, wie die Zeitung "Kathimerini" am Dienstag unter Berufung auf eine Erhebung der Griechischen Nationalbank berichtete.

Auch mehr Bundesbürger reisten nach Hellas - ihre Zahl stieg um 89 Prozent auf 2,9 Millionen. Lediglich der Reiseverkehr aus Russland brach wegen des Ukraine-Kriegs und der deshalb verhängten Sanktionen gegen Russland um 71 Prozent ein.

Nach den bisherigen Zahlen der ersten acht Monate dürfte 2022 für Griechenland insgesamt zum zweitbesten touristischen Jahr werden. Im Rekordjahr 2019 - der letzten Saison vor Ausbruch der Corona-Pandemie - machten 33 Millionen Menschen in dem südeuropäischen Land Urlaub.

Die Gäste gaben dieses Jahr mehr Geld aus: Ihre Ausgaben stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 11 Prozent, bis Ende August kam ein Umsatz von 12,7 Milliarden Euro zusammen. (sda/awp/dpa)