Bitcoin steuert auf neues Jahreshoch zu

KRYPTOWÄHRUNGEN ⋅ Der Bitcoin ist erneut auf dem Weg nach oben. Nachdem der jüngste Aufwärtstrend mehrmals an der 12'000 Dollar Grenze gestoppt wurde, stieg der Preis in der Nacht auf den heutigen Dienstag bis auf rund 12'880 Dollar.

09. Juli 2019, 11:12

Der diesjährige Höchststand bei 13'880 Dollar rückt damit immer näher.

Aktuell notiert der Kurs auf der europäischen Handelsplattform Bitstamp nach einem Rücksetzer am Morgen bei 12'500 Dollar. Ein Plus von knapp 10 Prozent in den letzten 24 Stunden.

Die Neugeldzuflüsse auf grossen Kryptobörsen wie Coinbase und Bitfinex seien momentan enorm, sagt Patrick Heusser von Crypto Broker. So seien etwa seit Anfang Juni über 600 Millionen Tether in den Markt geflossen. Der an den Dollar gekoppelte "Stablecoin" gilt als einfache Einstiegsmöglichkeit auch für institutionelle Investoren in den Kryptomarkt.

Daneben sei aber auch ein erneut reges Interesse von Kleinanlegern auszumachen, führt Heusser weiter aus und warnt gleichzeitig vor Übereifer: "Entscheidend für die weitere Entwicklung werden die jüngsten Höchststände sein", sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur AWP.

Mögliche "Bullenfalle"

Es bestehe kurzfristig immer noch die Chance auf eine sogenannte "Bullenfalle" mit heftigen und schnellen Korrekturen bis unter 9'000 Dollar. Von einer solchen ist an den Finanzmärkten die Rede, wenn in einem negativen Markttrend plötzlich positive Signale auftreten und die Kurse innerhalb kurzer Zeit gegen den Trend ansteigen, um jedoch kurze Zeit später auf das ursprüngliche Niveau zu fallen.

Der Bitcoin befindet sich seit Anfang April auf einem Höhenflug und hat seinen Wert seit Jahresbeginn verdreifacht. Vor gut einer Woche notierte er aber zeitweise wieder unter 10'000 Dollar und erlebt auch wie heute immer wieder kurzeitig heftige Rücksetzer von mehreren hundert Dollar innert einer Stunde. (sda/awp)


Login