notifications
Eingesandt:  Vereinsbeitrag

Zweitletzter Anlass im Jugendcafé Juca – danach wird der Verein aufgelöst

Auch das bereits 5. Beerpong-Turnier im Schützenhaus in Brunnen war wiederum ein voller Erfolg und ein weiterer Höhepunkt für den Jugendförderverein Ingenbohl-Brunnen-Morschach. Rund 30 Teams mit Jugendlichen aus dem Talkessel zeigten spannende Wettkämpfe. Von perfekten Würfen bis hin zu epischen Comebacks bot das Turnier alles, was das Herz begehrt. Es markierte jedoch auch einen bedeutsamen Moment: Es war der vorletzte Anlass des Jugendfördervereins, der sich seit drei Jahren für die Jugend nach der Oberstufenschulzeit engagiert hat.

Der Vorstand des Vereins hat leider beschlossen, den Verein nach den von der Gemeinde bewilligten drei Probejahren trotz des grossen Erfolgs nicht mehr weiterzuführen. Der zeitliche Aufwand war für die ehrenamtlich tätigen Mitglieder schlichtweg zu gross. Darum hat der Jugendförderverein Ingenbohl-Brunnen-Morschach nun einen Antrag um professionelle Weiterführung durch die Gemeinde Ingenbohl gestellt. So wollen sie sicherstellen, dass das Jugendcafé Juca auch im Winter 2024/25 weiterhin ein lebendiger Treffpunkt für Jugendliche bleibt. Ein Ort, an dem Freundschaften geschlossen, junge Menschen sich entfalten und wachsen können, ein Ort, der Gemeinschaft und Zusammenhalt für die 15 bis 21 Jahre alten Jugendlichen schafft.

Noch ist es nicht zu Ende. Am Samstag, 20. April, findet im «Time Out» im Schützenhaus Brunnen der vorerst letzte Anlass unter der Führung des Jugendfördervereins, die Saison Closing Party mit den DJ Beatloops, statt. (pd)

Die Besten des Beerpong-Turniers mit dem Siegerteam Hopfäbuura (Mitte).
Bild: PD
Mehr aus dieser Gemeinde